Erklärung - GLFS_D

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Erklärung

Der Gewaltausbruch in der Welt, der zunehmende Extremismus und der Wille, auf Terrorakte zu reagieren, die wegen gefühlloser Missachtung von menschlichen Leben Unschuldige blind töten, hat die Schweizerische Frauen-Großloge dazu gebracht, ihre Grundwerte zu bekräftigen, auch wenn sie sich außerhalb politischer Debatten hält.

Die Schweizerische Frauen-Großloge hat sich das schweizerisches Motto zu eigene gemacht : „Einer für alle, alle für einen“.

Damit will sie ihre Solidarität mit den Opfern ausdrücken. Sie erklärt ihre Anhänglichkeit an humanistische Werte, die die Grundlage unserer Kultur und unserer Zivilisation bleiben müssen. Sie preist insbesondere Gewissensfreiheit und Achtung vor Anderen, die beide mit der Achtung vor sich selbst anfangen müssen, sowie Toleranz und brüderliche Liebe an.

Auf diesen Werten beruhend, steht die Schweizerische Frauen-Großloge mit Nachdruck gegen jede Gewaltanwendung und jeden Angriff auf die Rechte und die Würde des Menschen, besonders gegenüber Frauen und Kindern. Sie ruft die Menschen auf, sich bewusst zu werden, damit Weisheit und Frieden unter den Völkern der ganzen Erde herrschen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü